Mind Map  
Offene Yogaliste

Yogalehrer/in Volker Ertel in 67304 Eisenberg



Adresse und Kontakt
Land: D Deutschland
Name: Volker Ertel
Straße: Bahnhofstr. 19
Ort: 67304 Eisenberg
Telefon: 06351 398010
Email:
33.7@6.qutzgqzznkxgvok3jky3hk}{yyzykotyjk Email zeigen
Homepage: zur Webseite
Tradition: Sivananda, Ramana
Zielgruppe: spirituell Suchende, an der direkten Erfahrung des 'Aufwachens' Interessierte

Informationen
Die meisten Wunder des Lebens geschehen wie von selbst. Das Wachsen eines Baumes, die Entwicklung eines Kindes im Mutterleib, der Aufgang der Sonne, das Drehen der Planeten, das Fliessen des Blutes in unseren Adern, selbst unser Atem kommt und geht, sogar im Schlaf. Die Schöpfung geschieht einfach und ohne unser Zutun. Was wir dazu geben können ist die menschliche Qualität des Bewusstseins. Bewusstsein befähigt mich zu Staunen, Dankbarkeit und Glück. Und ich kann innerhalb des Lebensflusses gestalten und Entscheidungen treffen. Die Hinwendung zu unserem innersten Wesen, das wirkliche Bemühen um Selbsterkenntnis, das oft auch als "Aufwachen" bezeichnet wird ist eines der letzten Abenteuer unserer zivilisierten Welt! Zu diesem abenteuerlichen Weg der inneren Erfahrung lade ich Dich herzlich ein. Die Bewusstseinsarbeit konzentriert sich in der Hauptsache an den sieben Aspekten, die das Aufwachen direkt ermöglichen:
•Erkenne deine wahren Wünsche und Ziele. Befreie Energie für das, was wirklich wichtig ist.
•Sei bereit alles zu fühlen und zu erfahren. Nimm an, was jetzt ist.
•Nimm die Position des Zuschauers, der Beobachterin ein und sehe das ganze Drama deines Lebens.
•Verstehe die Muster, die Konditionierungen deines Lebens mit Hilfe des Enneagramms.
•Beende die Identifikation mit dem Körper. Lass deinen Körper durchlässig und energievoll werden.
•Beende die Vergangenheit. Versöhne dich mit dem, was war und mache dir die Energie für die Gegenwart verfügbar.
•Begegne der Angst und der Idee des Todes. Entdecke das, was weder Anfang noch Ende hat.

"Das Ziel besteht darin, aus dem Gefängnis in die Freiheit zu finden und nicht nur die Haftbedingungen zu verbessern."
Christian Meyer